Praxis 

      am Anger




  

   Schmerztherapie   &  Lebenslösungen

   ursächlich - klar - effektiv

   


Die Liebscher und Bracht Schmerztherapie,

eine der wirkungsvollsten Methoden, die ich je kennenlernen durfte


Die überwiegende Mehrheit der im modernen Alltag entstehenden Schmerzen können mit der Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht überaus erfolgreich behandelt werden, ganz ohne Operationen, Schmerzmittel oder sonstige Medikamente, denn sehr viele Schmerzen sind keine unabänderliche Tatsache, sondern haben eine muskulär - fasziale Ursache. Sie entstehen aufgrund unseres modernen, bewegungsarmen Alltages, in dem wir meist nur noch etwa 10 % unserer möglichen Bewegungswinkel nutzen.  Wenn wir diese muskulären Fehlspannungen und die zu hohen Zugspannungen lösen, kann der Schmerz verschwinden, unabhängig von Alter oder Sportlichkeit und auch wenn bereits strukturelle Schädigungen vorliegen. 


Überall in den Körpergeweben, vor allem aber an den Ansätzen der Muskeln am Knochen, sitzen Rezeptoren, die ständig die Zug- und Druckspannung messen und an das Gehirn weiterleiten. Berechnet das Gehirn aus diesen Informationen eine Belastung der Gelenke oder der Wirbelsäule, die die Reparaturfähigkeit des Körpers übersteigt, schaltet das Gehirn einen Schmerz, den sogenannten Alarmschmerz in den entsprechenden Körperbereich, um die schädigende Bewegung zu verhindern. Werden die Fehlspannungen beseitigt, verschwindet der Schmerz, da seine Ursache beseitigt wurde. 


Bei über 90 Prozent der Schmerzzustände gelingt es, die Schmerzen innerhalb der ersten Behandlung auf einen Restwert von 0 bis 30 Prozent zu bringen, sie also um 70 bis 100 Prozent zu mindern. Die erste Behandlung ist dabei wegweisend, da sie zeigt, ob du zu den 90 % der Schmerzpatienten gehörst, die mit der Liebscher und Bracht Schmerztherapie erfolgreich behandelt werden können. Wenn deine Schmerzen muskulär - fasziale Ursachen haben, sind die Schmerzen bereits nach der ersten Behandlung deutlich reduziert oder sogar verschwunden.

Die Behandlung

Durchschnittlich umfasst eine abgeschlossene Therapie 3-5 Sitzungen. Für den Ersttermin benötigen wir ca. 1,5 bis 2 Stunden, die Folgebehandlungen dauern in der Regel ca. 60 bis 90 Minuten. 

Am Anfang steht eine sorgfältige Anamnese. Hier nehme ich mir ausführlich Zeit, um den aktuellen Schmerzzustand,  den exakten Schmerzort und die bisherige Schmerzgeschichte zu erfassen. 

Bei der darauffolgenden Osteopressur werden manualtherapeutisch bestimmte Rezeptoren am Knochen gedrückt. Dadurch können die entsprechenden Hirnprogramme angesteuert und zurückgesetzt werden, sodass sich die muskulär-faszialen Spannungen normalisieren. Als Folge werden die Gelenkflächen und Wirbelkörper nicht mehr so stark aufeinandergepresst, was von den Rezeptoren in unserem Körper wahrgenommen und an das Gehirn weitergeleitet wird. Entsprechend wird dann der Alarmschmerz eingestellt. 


Das  für viele Patienten und auch für mich immer wieder beeindruckende Ergebnis: meist verschwindet der Schmerz ganz oder teilweise und das sofort!

Nach der Osteopressur zeige ich dir die Übungen, die du brauchst, um auf Dauer schmerzfrei zu bleiben. Ohne diese Engpassdehnungen und die dazugehörige Faszienrollmassage  bauen sich die Spannungsprogramme wieder auf und der Alarmschmerz wird erneut geschaltet. Mit ihnen hast du sehr gute Aussichten, dass der Schmerz auf Dauer verschwunden bleibt. Keine Angst,  für einen Schmerzzustand braucht es dazu nicht mehr als ca.  20 Minuten täglich.

Bitte nimm am Behandlungstag nach Möglichkeit keine Schmerzmedikamente wie z.B. Ibuprofen oder Voltaren ein (ausgenommen sind natürlich Schmerzmedikamente, die du nicht ohne deinen Arzt absetzen darfst wie z.B. Opioide u.Ä.).  Trage bitte bequeme, elastische, dünne Kleidung, in der du dich gut bewegen kannst. Wenn du mehrere Schmerzzustände hast überlegen dir bitte, welcher davon im Moment am schlimmsten ist, bzw. dich im Alltag am meisten beeinträchtigt. Es kann pro Behandlung nur ein Schmerzzustand behandelt werden. Bring bitte, wenn möglich die Befunde der bildgebenden Diagnostik MRT, CT, Röntgen) mit. 


Im Sinne eines schonenden Umganges mit der Umwelt wäre es schön, wenn du, wie zu einer krankengymnastischen Behandlung, ein großes Handtuch als Liegenauflage mitbringen könnten.


Du hast noch Fragen?  Ruf mich gerne an: 08860/1536  oder  0151/ 17261824

Du möchtest dich noch ausführlicher informieren?


hier gehts zum  Schmerzlexikon  

hier gehts zu den Video - Übungen

0